Freie Demokraten für Lüdinghausen

Freie Demokraten für Lüdinghausen
Weil Lüdinghausen.

Über uns

Wir sind Ihre Freien Demokraten vor Ort.

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Homepage!
Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Politik interessieren.
Bitte geben Sie uns ein Feedback, gerne per Mail oder im persönlichen Gespräch.

Positionen

Hier finden Sie Infos und unser Statement zu aktuellen Themen.

Digitalisierung

Die Lüdinghauser Verwaltung muss in den nächsten Jahren in vielen Bereichen digitaler werden, um für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter attraktiver zu werden.
Interkommunale Kooperation ist daher das Gebot der Stunde. Die vom Land geförderten „Digitalen Modellkommunen“ sind als digitale Pioniere aufgestellt. Die dort gefundenen Lösungen wollen wir schnellstmöglich für Lüdinghausen aufgreifen.

Mobilität

Wir wollen im Bereich der Stadtplanung, insbesondere im Innenstadtbereich, eine gute Balance weiter ausbauen zwischen der besonderen Attraktivität der autofreien Einkaufszonen, dem Schwerpunkt Fahrradfreundlichkeit und der bequemen Erreichbarkeit des Stadtkerns auch aus den Außenbereichen von Lüdinghausen und den umliegenden Gemeinden.

Bildung

Für uns Freie Demokraten haben Investitionen in Bildung Priorität.
Jedes Kind ist anders und braucht eine individuelle Förderung. Wir setzen deshalb auf eine vielfältige Schullandschaft mit unterschiedlichen Schulformen und einer möglichst hohen Durchlässigkeit. Bei der Betreuung von Grundschülern im Rahmen der Offenen Ganztagsschule (OGS) setzen wir auf die Entscheidungsfreiheit der Eltern.

Familie

Durch die Möglichkeit, Kinder früher zu bringen oder später abzuholen, werden Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf entlastet.
Wir setzen uns für eine flächendeckende Randzeitenbetreuung sein. Es muss weiter in die Flexibilität bei den Betreuungs- und Öffnungszeiten investiert werden.

Gründen

Unternehmerinnen und Unternehmer sind uns in Lüdinghausen willkommen. Eine starke Wirtschaft, ganz besonders mit Blick auf kleine und mittlere Unternehmen, stärkt die ganze Stadt: durch neue Arbeitsplätze, durch Investition in die kommunale Struktur, durch geringere Sozialausgaben und durch Einnahmen aus Gewerbesteuer. Unser Ziel ist, dass Lüdinghauser Bürger in ihrer Stadt nicht nur gerne wohnen, sondern auch qualifiziert arbeiten können.

Personen

Gregor Schäfer

Fraktionsvorsitzender
Ortsvorsitzender

Ich setze mich für den Ausbau der Randzeitenbetreuung in den Kindergärten ein. Auch gut erreichbare Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche sind in meinem Fokus. Weiter ist mir – gerade vor dem Hintergrund der Corona-Krise – ein gesunder städtischer Haushalt wichtig. Die Grundsteuern müssen auf dem jetzigen Niveau bleiben.

Daniela Draken

stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Beisitzerin im Ortsvorstand

Ich will mich vor allem für die Zukunftsfähigkeit unserer Schulen einsetzen. Alle Kinder müssen die gleichen Chancen in der Schule bekommen. Deshalb sind der Ausbau der OGS und die Modernisierung und Digitalisierung unserer Schulen so wichtig.

Günter Reismann

Ratsmitglied

Als Handwerksmeister liegen mir natürlich die Selbständigen in Lüdinghausen; egal ob im Handwerk oder im Handel besonders am Herzen: die Bürokratie im Rathaus muss abgebaut werden, die Verwaltung muss sich als Servicepartner für uns verstehen.

Neuigkeiten

Hier finden Sie unsere letzten Facebook-Posts!

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Die Ermöglichung der doppelten Staatsbürgerschaft ist eine Anerkennung gesellschaftlicher Realität: Insbesondere in den ersten zwei Generationen von Menschen mit Migrationsgeschichte sind familiäre und emotionale Bindungen an ihr Herkunftsland häufig ausgeprägt. Dies muss keinesfalls die Identifikation mit Deutschland schmälern. Was es in diesem Zusammenhang mit einem sogenannten Generationenschnitts auf sich hat und nach wie vielen Jahren Aufenthalt in Deutschland die deutsche Staatsbürgerschaft vergeben werden sollte, darüber spricht Christian Lindner in #5 CL + mit Ahmad Mansour. 🎧 Die ganze Folge CL+ mit Ahmad Mansour findet Ihr bei Spotify, unserem YouTube-Kanal (youtube.com/fdp) und bei fdp.de/clplus.

Heute ist #Weltkrebstag. Die Diagnose Krebs ist für Betroffene und Angehörige ein schwerer Schlag. Statistisch gesehen trifft sie jede zweite Person im Laufe des Lebens. Jedes Jahr erkranken etwa 500.000 Menschen in Deutschland neu an dieser Krankheit – Tendenz steigend. Doch wir können uns dem Krebs entgegenstellen. Durch bessere Früherkennung und neue Therapien ist eine Heilung inzwischen oftmals möglich. Deshalb wollen wir die Krebsforschung noch stärker unterstützen. Denn exzellente Forschung ist unsere beste Chance im Kampf gegen Krebs. Forschungsministerin Bettina Stark-Watzinger MdB betont: „Wir wollen die Krebsforschung auf neuen Wegen voranbringen. Deshalb fördern wir neue Ansätze zur Prävention und Früherkennung, suchen mit neuen Partnern nach innovativen Ansätzen in der Krebsforschung und beginnen mit dem Ausbau des Nationalen Zentrums für Tumorerkrankungen. So entsteht ein Transfer von Forschungsergebnissen, der Leben rettet.“

Kontakt

Kontaktieren Sie uns!